Influencer Marketing – Status Quo und wie geht es weiter? «

Influencer Marketing – Status Quo und wie geht es weiter?

Influencer Marketing nimmt einen immer integraleren Bestandteil des Marketing-Mix ein. Die Budgets steigen, Kampagnen werden immer komplexer und die Welt der Influencer sowie die Plattformen und deren Funktionen immer holistischer.

Authentizität ist dabei eines der Schlagworte im Bereich Influencer Marketing. Kaum ein Wort wird als so wichtig und essentiell angesehen, wie dieser heilige Gral. Doch reicht authentischer Content alleine für ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Influencern und Brands aus? Was sind maßgebliche Erfolgsfaktoren einer guten Influencer Kampagne und wo entwickelt sich das Thema Influencer-Marketing hin? Was gilt es hinsichtlich Selektionskriterien- und mechanismen, Kreation d. Contents, Produktion d. Outputs und Targeting d. potentiellen Zielgruppen zu beachten?

Und abseits davon, dass Authentizität nicht alleiniger Garant für eine erfolgreiche Kampagne ist: Was genau bedeutet „authentisch“ eigentlich in einer Welt, in der mittlerweile jedes Posting mit „Werbung“, jedes YouTube-Video mit „Werbevideo“ gekennzeichnet werden muss? Einer Welt, in der die Follower durchaus wissen, dass die Influencer Geld mit der Promotion von Marken und Produkten verdienen. Wo findet da das Wort „authentisch“ seine Position?

Die Antwort darauf ist „authentisches Entertainment“. Dies wird nicht nur in Bezug auf Markenkooperationen immer wichtiger, denn auch in der Influencer-Welt wird das Battle for Attention (oder Views) immer größer und gutes Storytelling ist in Zeiten bspw. eines undurchsichtigen YouTube Algorithmus immer wichtiger. In diesem Vortrag stellen wir anhand konkreter Cases vor, welches Potential holistisch gedachte Influencer-Kampagnen mit sich bringen und in welche Richtung sich Influencer Marketing zukünftig entwickeln kann.

Dies werden wir gemeinsam mit zweien der talentiertesten YouTubern – den NoobtownMonkeys – durchführen.

Ort: Waldorf Stage Datum: 06.03.2018 Zeit: 13:15 - 13:45 NoobtownMonkeys Philip Papendieck