🚀 ➡ 🌒 Audi auf dem Mond – wird das der beste Content-Marketing Case des Universums? «

🚀 ➡ 🌒 Audi auf dem Mond – wird das der beste Content-Marketing Case des Universums?

Vorsprung durch Content-Marketing. Der Claim des IngolstĂ€dter Autokonzerns muss in den nĂ€chsten Monaten wohl umgeschrieben werden. Audi fliegt zusammen mit dem Berliner Start-up PTScientists zum Mond. FĂŒr uns Content-Marketer ĂŒbersetzt: Audi schreibt Storytelling-Geschichte. Und Ihr könnt die Macher live am 06. MĂ€rz auf der CMCX erleben!

 

2019 (?) geht der Content-Marketing Mond auf

Dahinter steckt die erste private Mondmission ĂŒberhaupt: Es ist geplant, dass 2019 das Raumschiff ALINA genau an der Stelle landen soll, wo im Dezember 1972 mit der Apollo-17-Crew das letzte Mal Menschen auf dem Mond waren. Doch diese Mal steigen keine legendĂ€ren Astronauten aus, sondern zwei Audi lunar quattro.

Die Roboterfahrzeuge wurden speziell fĂŒr die Fortbewegung auf der MondoberflĂ€che konstruiert. Sie sollen die Mondlandschaft erforschen und HD-Bildmaterial an die Erde senden. Der Zweck der Untersuchungen und wissenschaftlichen Experimente in 384.400 km Entfernung klingt wirklich nach Science-Fiction: Ziel ist es, mehr Informationen darĂŒber herauszufinden, ob sich der Mond als zukĂŒnftiger Lebensraum fĂŒr die Menschheit eignet.

Bilder vom Audi lunar quattro und vom Raumschiff ALINA

Die Leitung dieses ambitionierten Projekts liegt bei PTScientists – CEO des Start-ups aus Berlin-Marzahn ist der Wissenschaftler Robert Böhme. Außerdem ist Vodafone mit an Bord, da auch zum ersten Mal ein Kommunikationsnetz auf dem Erdtrabanten getestet werden soll, damit die Rover ihre Daten zum Raumschiff schicken können.

Die Planungen fĂŒr „Audi Mission to the Moon“ starteten bereits 2015, und zwar mit prominenter UnterstĂŒtzung:

 

Der bisherige Content: Bestseller-Autor erklÀrt die Mission

Kein geringerer als Bestseller-Autor und Science-Fiction-Experte Frank SchĂ€tzing (u. a. „Der Schwarm“) erklĂ€rt uns, welchen Sinn und Zweck der neuerliche Mondbesuch hat:

 

âžĄïž Hier die Youtube-Playlist von Audi mit sechs Videos zum Thema.

 

Zudem wird immer wieder der Bezug zu den bisherigen Mondmissionen hergestellt. In diesem Artikel geht es z. B. um die Evolution der Mondfahrzeuge. Auch fand ein Treffen des Entwicklerteams mit dem letzten Mann auf dem Mond statt: Vielleicht hat Apollo-17-Astronaut Eugene Andrew „Gene“ Cernan, leider verstorben am 16. Januar 2017, ihnen verraten, wie es ist, auf dem Mond zu singen und zu tanzen.

Ein legendĂ€res Video mit Eugene Cernan und Harrison „Jack“ Schmitt:

 

Schafft die Story einen neuen Reichweitenrekord im Content-Marketing?

Dass sich ein solch galaktisches Investment rechnen kann, wissen wir spĂ€testens, seit ein gewisser Felix Baumgartner fĂŒr Red Bull einen Sprung aus dem Weltall wagte. Trotzdem birgt ein solch ehrgeiziges Unternehmen gewiss ein paar (finanzielle) Risiken – ob die Landung wirklich 2019 stattfindet, steht noch in den Sternen. Der wahre Wert liegt fĂŒr Audi aber offensichtlich zum einen im unbezahlbaren Imagefaktor (erstes Unternehmen auf dem Mond) und zum anderen im Mediawert. Letzterer kommt natĂŒrlich zu einem großen Teil von den Storys, die im Vor- und Umfeld erzĂ€hlt werden und die den Tag der Mondlandung aufladen – Content-Marketing halt!

„FĂŒr uns ist das Projekt eine großartige Möglichkeit, mit den Audi lunar quattro unsere Audi Kernkompetenzen unter hĂ€rtesten klimatischen Bedingungen zu demonstrieren. Zudem bietet die Mission auf Marketingebene einzigartige Stories und Vermarktungsmöglichkeiten, um unsere brand awareness zu pushen und unser Image als fĂŒhrender Automobilhersteller zu schĂ€rfen.“
Ulrich Schwarze – Projektleiter Mission To The Moon, AUDI

Die erste Mondlandung am 21. Juli 1969 verfolgten geschÀtzt etwa 500-600 Millionen Menschen live am TV. Eine Kontaktreichweite von ca. 170 Millionen waren es am Tag von Red Bulls StratosphÀrensprung im Oktober 2012. Mal sehen, wann Audi in die konkretere Vorbereitung geht.

Wir bleiben fĂŒr Euch selbstverstĂ€ndlich dran: Welcher Content wird als nĂ€chstes veröffentlicht? Welche KanĂ€le werden noch bespielt? Welche prominenten Multiplikatoren unterstĂŒtzen eventuell noch das Projekt?

 

Ihr möchtet mehr ĂŒber den Case erfahren?

Ulrich Schwarze ist Projektleiter von „Mission to the Moon“ bei Audi,  Robert Böhme ist President und CEO bei PTScientists. Am 06. MĂ€rz 2018 stehen beide zusammen mit einem echten Audi lunar quattro (!) auf der BĂŒhne der CMCX und geben Euch exklusive Hintergrundinfos zu diesem spektakulĂ€ren Projekt.

Mehr Infos zum Slot am 06. MĂ€rz

Jetzt Tickets sichern!

 

 Hier die Links zum Projekt „Mission to the Moon“:

 

Verpasst keine News mehr zu unseren Veranstaltungen und Aktionen rund um die Content-Marketing Branche. Tragt kurz Eure Mailadresse ein und Ihr bleibt (unaufdringlich) auf dem Laufenden: