Interview mit Wolfgang Felix, Geschäftsführer MoovIT GmbH

1. Herr Felix, warum ist MoovIT, ein Broadcast und IT-Dienstleister, Gold-Sponsor der CMCX?

Als technischer Dienstleister stehen wir in engem Kontakt zu den öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten, zu Sportveranstaltern und Produktionshäusern, aber auch zunehmend zu Industrie und Agenturen. Wir sind Ansprechpartner zu allen Themen rund um die Videoproduktion und –distribution und helfen, wenn es darum geht, Workflows zu optimieren und Software zu entwickeln. In letzter Zeit ist die Industrie an uns herangetreten und hat uns um Unterstützung gebeten, wenn es darum ging, Videos weltweit zu nutzen oder zielgerichtet für die Individualkommunikation einzusetzen.

Produkt- und Schulungsvideos haben einen immer größeren Stellenwert bei der Contenterstellung und der Steuerung von Botschaften in der Unternehmenskommunikation. MoovIT kann dazu einen Beitrag leisten. Deshalb möchten wir als Goldsponsor der CMCX mit den Experten der Branche gerne in einen engeren Austausch treten.

2. Was meinen Sie damit, können Sie das genauer beschreiben?

Stellen Sie sich international tätige Unternehmen vor, die Produkt- oder Schulungsvideos erstellen. Der Trend geht heute dahin, dass diese Videos auf zentralen Datenbanken liegen, damit sie weltweit genutzt werden können. Allerdings ist die Anpassung an die länderspezifischen Besonderheiten wie Sprache, Text, Domains, Grafiken wie Logos etc. entweder noch gar nicht vorgesehen oder aufwendig und teuer, besonders bei nachträglichen Änderungen. Die dann anfallenden Kosten sind oft gar nicht transparent. Hierfür hat MoovIT einfach zu bedienende, webbasierte und sehr kostensparende Worklows entwickelt. Das ist sozusagen die Makroebene, die automatisierte Adaption von Videos an die landesspezifischen Anforderungen weltweit.

Aber auch für die Individualkommunikation, ich nenne es mal die Mikroebene, hat MoovIT ein Tool entwickelt, was wiederum für Unternehmen und Agenturen sehr interessant ist. Es ermöglicht, im Video in völlig beliebig gestalteten Kontexten, Personen mit Namen direkt anzusprechen. Damit werden Informationen und Botschaften im Video sehr gezielt, animativ und persönlich gestaltet und im Rahmen von zum Beispiel Referenzen, Angeboten oder Grußbotschaften versendet.

 3. Sehen Sie sich in Konkurrenz zu den Agenturen oder Videoplattformbetreibern?

Nein, in keiner Weise. Die Agenturen und Produktionshäuser sind die Spezialisten für die Kreativleistung und die Umsetzung. Wir ergänzen deren Dienstleistungen mit unseren Tools und machen die Videonutzung für die Industrie attraktiver. Wir unterstützen damit das Geschäft der Agenturen und Produktionshäuser, weil die Videonutzung effizienter, vielseitiger und individualisierbarer wird. Dasselbe gilt für die CRM- und Portalbetreiber, zu denen wir ein partnerschaftliches Verhältnis haben.

 

Alle Infos über MoovIT: http://www.moovit.de