Content-Marketing – Die CMC ist die Konferenz zum Trendthema 2013

Wer sich aktuell nicht mit Content-Marketing auseinandersetzt, der hat etwas in der Medien- oder Online-Branche verpasst – zu diesem Schluss kann man kommen, wenn man sich den aktuellen Hype um dieses Thema ansieht. Nahezu alle großen Marketingmedien berichten über den Nutzen und jedes neue Projekt wird mit viel Interesse begutachtet.

Was sind die Thementreiber von Content-Marketing?

Erfolgreiche Kampagnen wie von Henkel oder Red Bull ließen den Blick deutscher Marketing-Verantwortlicher und Journalisten auf Content-Marketing schweifen. Insbesondere Coca-Cola sorgte mit dem Projekt „Content 2020“ für Aufsehen. Doch auch kleinere Unternehmen z. B. aus dem E-Commerce nutzen verstärkt die Macht der Inhalte für eine zielgruppengerechte Online-Kommunikation.

Ein entscheidender Faktor für die verstärkte Relevanz von Content-Marketing ist, dass in den USA bereits seit Längerem unter Expertenkreisen heiß über diese Form des Marketings diskutiert wird. Und die meisten Unternehmen sind jenseits des Atlantiks auch schon operativ weiter: Ende 2012 gaben bei einer Umfrage des Content Marketing Institute 91% der befragten US-Unternehmen (B2B) an, Content-Marketing aktiv zu betreiben. Das große Interesse an Content-Marketing spiegelt sich auch in der Websuche wider. Laut Google Trends hat sich das Suchvolumen des Begriffs „Content Marketing“ in den letzten zwei Jahren (Januar 2011 bis Januar 2013) in Deutschland verfünffacht.

Die Content-Marketing Conference 3.0 – 26. März in Köln

Die Content-Marketing Conference gilt als die Trendveranstaltung in Europa: Hier treffen sich die innovativsten Marketer und werden die spannendsten Best-Practice-Beispiele aus der Welt des Contents präsentieren – zahlreiche NETworkingmöglichkeiten mit den Branchenexperten inklusive.

So bietet die diesjährige Ausgabe am 26. März exklusive Vorträge, z. B. zu Content-Projekten von Tengelmann, Krüger Kaffee oder der Schwenninger Krankenkasse. Experten von Condé Nast, Brightcove und Textprovider verraten Insidertipps aus ihrer täglichen Arbeit mit Content. Und mit Thomas Knüwer hält einer der führenden Online-Journalisten die Keynote, in der es heißt: „Schluss mit der Ruhrpottkommunikation!“.

Intention der Konferenz ist es, den Teilnehmern einen Wissensvorsprung in Sachen moderner Unternehmenskommunikation zu vermitteln und der Branche viele Impulse für kreative Ideen rund um Content-Marketing mit auf den Weg zu geben.

Anmeldeinformationen: Bis zum 26. Februar sind die Tickets zum vergünstigten Preis von 399 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich.